Nur der Experte verfügt über Fachwissen und das geeignete Brunnenbohrgerät

VERÖFFENTLICHT: 13.01.2012 IN Bohrbrunnen
 

Wer ärgert sich heute nicht über die gestiegenen Wasserpreise? Abhilfe schafft da meist nur das Errichten eines eigenen Brunnens. Den Brunnen sollten Sie mit Hilfe eines kompetenten Experten bohren lassen, der das passende Brunnenbohrgerät gleich dabei hat. Den geeigneten Fachmann in Ihrer Umgebung finden Sie auf Brunnenbauer.org.

Wenn der Plan, einen eigenen Brunnen zu errichten, erst einmal feststeht, sollten Sie für alle folgenden Überlegungen einige Dinge bedenken. Der Brunnenbau sollte in jeden Fall von einem Fachmann übernommen werden. Dieser informiert Sie über die Kosten, einen Brunnen zu bohren, aber auch über Grundsätzliches wie der Art und Weise des Vorgangs und dem benötigten Brunnenbohrgerät.

Einen Brunnen professionell zu errichten, erfordert das richtige Brunnenbohrgerät

Vor dem Beauftragen eines Fachmanns und der Auswahl der Brunnenbohrgerätschaften sollten Sie sinnvoll planen, an welcher Stelle Ihres Grundstücks der Brunnen gebohrt werden soll. In Erfahrung zu bringen, in welcher Tiefe sich das Grundwasser auf Ihrem Grundstück befindet, ist der nächste Schritt. Sie sollten den Bau eines Brunnens, der zur Bewirtschaftung Ihres Gartens dient, der Wasserbehörde Ihrer Kommune anzeigen, um eventuellen Beschwerden vorzubeugen. Danach können Sie an die Wahl Ihres Fachmannes gehen. Ein Fachmann ist insofern notwendig, da das Grundwasser meist erst in größerer Tiefe zu finden ist. Der Experte verfügt über die richtige Technik, um auch tiefere Schächte zu bohren oder besondere Bodengegebenheiten wie Gesteinsschichten durchdringen zu können. Vertrauen Sie somit nicht einer Anleitung zum Brunnenbohren, die Sie im Internet finden. Der Profi kann zudem bei der Wahl der richtigen Brunnenbauart weiterhelfen. Denn es existieren verschiedene Brunnenbohrtechniken, die mit teilweise unterschiedlichen Brunnenbohrgeräten umgesetzt werden.

Brunnenbohrgeräte aus dem Internet? – Vertrauen Sie lieber dem Profi!

Zur Errichtung eines Brunnens verwendet der Fachmann das passende Brunnenbohrgerät samt Zubehör. Er besitzt in der Regel eigene Bohrgeräte, um einen Brunnen zu bauen, somit müssen Sie das Brunnenbohrgerät nicht selbst kaufen. Dadurch würden Ihnen zudem höhere Kosten entstehen. Wenn das beauftragte Unternehmen nicht über größere Maschinen verfügt, werden oftmals auch Brunnenbohrer gemietet. Meist nutzt der Fachmann zum Brunnenbohren einen Erdbohrer, der bis zur Grundwasserstelle bohrt. In der Regel wird das Verfahren maschinell betrieben, da es auf diesem Wege schneller vonstatten geht. Aufgrund des Eigendrucks der wasserführenden Schicht erkennt der Brunnenbauer, wann die Brunnenbohrmaschine das Grundwasser erreicht. Nun treibt der Experte die Rohre je nach Umfang des Loches mit einem Dreibock oder maschinell in den Boden. Dieses Verfahren ist kaum zu bewältigen, wenn Sie ohne einen Experten einen Brunnen bohren möchten, da der Dreibock die erforderte Zugkraft nicht aufbringen kann. Der Filter, der am unteren Ende des Rohres befestigt ist, wird dabei etwa einen Meter in die Grundwasserschicht gestoßen. Beim Versuch, den Brunnen selbst zu bohren, kann es passieren, dass die Pumpe nach dem Verfahren Wasser zieht. Dem beugt der Experte vor. Das Rohr wird nun nach dem Einsatz der Kiesbüchse, die dieses von Sand und Kies freispült, geleert. Nachdem die Bohrgeräte beim Brunnenbau zum Einsatz kamen, werden letzten Endes der Filter und die Pumpe angebaut, so dass das Wasser fließen kann. Dank des Experten, der seine Leistung garantiert, werden Sie nach der fachgerechten Installation lange Freude an Ihrem Brunnen haben.

Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten und die dazugehörigen Branchenverzeichnisse sind Marken der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG.