Brunnenbohrer mieten – günstige Alternative zum Kauf?

VERÖFFENTLICHT: 04.08.2014 IN Gartenbrunnen
 

Immer mehr Gartenbesitzer überlegen, auf die Wasserversorgung aus einem eigenen Brunnen umzusteigen. Um einen solchen anzulegen, benötigt man jedoch einen Brunnenbohrer, der für einmalige Nutzung relativ teuer in der Anschaffung ist. Aus diesem Grund gibt es viele Firmen im Netz, die einen Verleih für diese Geräte anbieten. Alles zum Mieten von Brunnenbohrern finden Sie hier auf Brunnenbauer.org.

Da es nur in Gebieten, in denen das Grundwasser sehr hoch steht, möglich ist, einen Brunnen zu schlagen, muss oft mit einem Brunnenbohrer gearbeitet werden. Im Internet finden Sie diverse Portale, auf denen Sie privat angebotene Brunnenbohrgeräte leihen können, jedoch bieten auch viele Fachhändler, unter anderem Baumärkte oder spezielle Werkzeugvermietungen wie beispielsweise rentas, an, Brunnenbohrer zu mieten. Da ein Neukauf für Privatanwender meist nicht rentabel ist, sind im Internet auch häufig Angebote für gebrauchte Brunnenbohrgeräte zu finden. In jedem Fall ist es günstiger, für einen einmaligen Gebrauch auf einen Neukauf zu verzichten.

Brunnenbohrer, die sie mieten können

Es gibt zwei verschiedene Arten von Brunnenbohrern: mechanische, die per Hand genutzt werden, und elektrische, die entweder mit Strom oder einem Benzinmotor betrieben werden. Während die mechanischen Brunnenbohrgeräte vergleichsweise günstig zu mieten und zu kaufen sind, ist es mit elektrischen Bohrern um einiges leichter, einen Brunnen zu bohren.

Welchen Brunnenbohrer Sie mieten, hängt also von verschiedenen Faktoren ab: Welchen Durchmesser wird Ihr Brunnen beispielsweise aufweisen? Dies hängt von der Dicke der Rohre und von der Tiefe des Brunnens ab. So benötigt man für einen Brunnen mit ca. 7m Tiefe Rohre mit einer Dicke von 3-10 Millimetern und einem Durchmesser von mindestens 110 Millimetern. Hier eignet sich ein Bohrer mit einem Durchmesser von 150 Millimetern. Letztendlich entscheidet natürlich auch noch der Kostenfaktor über Art und Weise des Bohrvorgangs.

Brunnenbohrer mieten – Vor – und Nachteile

Die Vorteile eines gemieteten Brunnenbohrers liegen ganz klar im Preis, der im Vergleich zum Neukauf sehr niedrig ist. So kostet ein einfacher, mechanischer Brunnenbohrer mit 150 Millimetern Durchmesser in der Miete circa 15€ + Kaution, während die Anschaffung eines Neugeräts im Vergleich mit etwa 100€ zu Buche schlägt, was für eine einmalige Nutzung relativ teuer ist. Im Endeffekt lohnt sich also der Kauf eines neuen Brunnenbohrers nur, wenn diverse Brunnen angelegt werden sollen oder für Brunnenbauer, die das Anlegen eines Brunnens professionell betreiben.

Bei Leihgeräten muss man sich allerdings über den ordnungsgemäßen Zustand der Geräte informieren, damit Unfälle bei Verwendung des Brunnenbohrers ausgeschlossen werden können. Außerdem sollte unbedingt eine Einweisung durch einen Fachmann vorgenommen werden, wenn keine Erfahrung im Umgang mit solchen Geräten besteht.

Fazit

Um einen eigenen Brunnen im Garten anzulegen, macht es also durchaus Sinn einen Brunnenbohrer zu mieten, um hohen Anschaffungskosten aus dem Weg zu gehen. Hochwertige Geräte gibt es bereits zu einem günstigen Tagespreis, der die hohen Baukosten eines Brunnens minimieren kann.

Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten und die dazugehörigen Branchenverzeichnisse sind Marken der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG.