Wissenswertes zum Brunnenbohrer im Überblick

Wer in seinem Garten einen Brunnen errichten möchte, benötigt einen Brunnenbohrer. Voraussetzungen für das Bohren nach Wasser sind dabei eine genaue Planung und die Einhaltung der Vorschriften. Brunnenbauer.org informiert!

Brunnenbohrer
Zur Errichtung eines Brunnens benötigt Sie einen Brunnenbohrer. © Brunnenbauer.org

Ein Gartenbrunnen ist funktional und sehr dekorativ. Egal ob er zur Bewässerung der Gartenpflanzen genutzt werden oder auch nur als ein Plätzchen der Erholung in Ihrem Garten dienen soll – eine Brunnenbohrung durchführen zu lassen, lohnt sich in jedem Fall. Mithilfe eines Brunnenbohrers wird ein Loch im Boden gebohrt. Die Tiefe der Bohrung reicht in der Regel bis zum Grundwasser, kann aber auch noch darüber hinaus erweitert werden. Bevor jedoch mit dem Bohren begonnen wird, gilt es, eine genaue Planung vorzunehmen!

Brunnenbohrer-Einsatz im Voraus planen

Jede Bohrung zu Errichtung eines Wasserbrunnens berührt das Grundwasser. Deshalb ist es in Deutschland notwendig, die dafür zuständigen Behörden zu kontaktieren, um eine entsprechende Genehmigung einzuholen. In diesem Zusammenhang können Sie auch in Erfahrung bringen, ob in Ihrem Garten überhaupt in erreichbarer Tiefe ein Wasservorkommen vorhanden ist.

Bei der Bestimmung des Bohrortes sollte unbedingt berücksichtigt werden, dass genügend Platz zur Verfügung steht und auch entsprechende Anschlussmöglichkeiten für beispielsweise Strom gegeben sind. Auch sollte die Möglichkeit bestehen, die entsprechenden Gerätschaften frostgeschützt zu lagern. Danach können Sie in Ruhe überlegen, wie der Brunnen aussehen und gestaltet werden soll, und sich dementsprechend für das geeignete Brunnenbohrgerät entscheiden.

Brunnenbohrer: Aufbau und Preise

Ein Brunnenbohrer besteht aus drei Teilen, die unbedingt benötigt werden: der Handgriff in T-Form, das Bohrgestänge und natürlich der Bohrer, der wie eine große Schraube aussieht. Ein Brunnenbauer nutzt in der Regel einen maschinell betriebenen Brunnenbohrer, der den eigenen Kraftaufwand enorm vermindert. Besonders wenn Sie sich für einen Tiefbrunnen entscheiden, sollten Sie unbedingt die Dienstleistung eines Fachmannes in Anspruch nehmen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich einen Brunnenbohrer anzuschaffen. Für den Neukauf eines kompletten Brunnenbohrersets von 10 Metern Länge und einem Spiraldurchmesser von 130 mm können etwa Kosten von 120 bis 160 Euro veranschlagt werden. Daneben gibt es die Möglichkeiten, sich ein Gerät zu mieten oder aber einen gebrauchten Brunnenbohrer zu kaufen, der oft schon für die Hälfte des Neupreises zu erhalten ist.