Brunnen bohren: Preise sind von mehreren Faktoren abhängig

Wer sich einen Gartenbrunnen anlegt, kann Wasserkosten sparen. Allerdings verlangen Fachfirmen für das Bohren eines Brunnens teilweise hohe Preise! Brunnenbauer.org informiert Sie hier über ausschlaggebende Aspekte!

Brunnen-bohren-Preise
Die Preise für das Bohren eines Brunnens sind größtenteils von seiner Tiefe abhängig! © Brunnenbauer.org

Die Pflege eines bepflanzten Gartens kann große Mengen Leitungswasser verschlingen und somit auf lange Zeit gesehen hohe Kosten verusachen. Daher sollten Sie als Gartenbesitzer früher oder später über einen Brunnen nachdenken. Die Preise für das Bohren eines Brunnens sind pauschal nicht festzulegen, da viele Faktoren diese beeinflussen. Allerdings erscheinen die nötigen Investitionen in der Regel zunächst hoch, da sie je nach Tiefe des Brunnens mehrere tausend Euro betragen können – vorausgesetzt, Sie beauftragen eine Fachfirma. Durch die deutlich sinkenden Wasserkosten lohnt sich so ein Brunnen jedoch in den meisten Fällen.

Welche Faktoren beeinflussen die Preise für das Brunnenbohren?

Ausschlaggebend sind unter anderem Brunnenart, Brunnentiefe, Bodenverhältnisse, benötigte Leistung der Pumpe sowie die Verkleidung des Brunnens. Letztendlich hat die benötigte Tiefe jedoch den größten Einfluss auf den Preis eines Brunnens. Allgemein lässt sich sagen, dass der Preis für das Brunnenbohren steigt, je tiefer gebohrt werden muss. Ab einer bestimmten Tiefe reicht ein einfacher Brunnenbohrer nicht mehr aus und schwerer Gerätschaften müssen herangeschafft werden. Pro Meter ist mit Kosten zwischen 50 und 150 Euro zu rechnen, wobei der Preis in der Regel exponentiell mit größerer Tiefe ansteigt. Zusätzlich verlangen Fachfirmen meist eine Anfahrtspauschale. Die Tiefe des gebohrten Brunnens hat außerdem Einfluss auf die Pumpe, welche das Wasser erst an die Oberfläche transportiert. Herkömmliche und günstige Pumpen aus dem Baumarkt sind nur für eine Tiefe bis zu ca. 7 Metern geeignet.

Selber bohren, um Kosten zu sparen?

Davon ist grundsätzlich abzuraten! Zwar minimieren Sie den Preis, wenn Sie sich einen Bohrer leihen oder kaufen und den Brunnen selber bohren; dafür können Sie als Laie ohne fachkundiges Wissen aber auch großen Schaden verursachen. Darüber hinaus ist das Bohren eines Brunnens mit einem hohen Aufwand verbunden. Einerseits müssen Sie anstrengende körperliche Arbeit verrichten und andererseits müssen Sie vorher eine Genehmigung der Wasserbehörde einholen, da es sich um einen Eingriff in den Grundwasserkreislauf handelt!

Nehmen Sie also lieber höhere Preise für das Bohren eines Brunnens durch eine Fachfirma in Kauf!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *